Silber (Münzen, Münzbarren)

Silbermünzen und auch Silberbarren werden von vielen Anlegern zur Kapitalanlage erworben. Am beliebtesten ist dabei die Anlage in Bullionmünzen (Anlagemünzen) in der Gewichtseinheit von 1 Unze (ca. 31,1 Gramm).
Neben den klassischen Silberbarren, die in Deutschland mit einem MwSt-Satz von 19% gehandelt werden, bieten die sogenannten Münzbarren aus Silber eine günstige Alternative, da sie wie die gängigsten Anlagemünzen auch differenzbesteuert gehandelt werden. Der MwSt-Anteil liegt dabei nur bei ca. 8%. Die Münzbarren der Cook Islands (1. Ausgabe im Jahr 2007) werden von uns exclusiv vertrieben.
Durch die großen Herstellungsmengen liegen die Preise bei den gängigen Anlagemünzen sehr nahe am Silber-Spotpreis. Zu den beliebtesten Anlagemünzen zählen der Maple Leaf (CAN), der Wiener Philharmoniker (Ö), der American Eagle (USA), der Kookaburra, der Koala und die Münzen der Lunar-Serie (AUS), der Libertad (MEX) und der Panda (China).
Neben der gängigsten Größe von 1 Unze (1. Oz = 31,1035 Gramm) werden auch häufig Stückelungen von 1/2 Oz., 2 Oz., 5 Oz., 10 Oz. und 1 Kg angeboten. Diese Münzen sind oftmals auch für Sammler von Interesse, da sie gegenüber der Standardgröße von 1 oz. in wesentlich kleineren Stückzahlen hergestellt werden.
Der Feingehalt der Silbermünzen, Silber-Münzbarren und Silberbarren beträgt in der Regel 999,0 bzw. 999,9 Tausendstel (99,9 % bzw. 99,99 %).